Hallo, Bonjour, Hello, Ciao, γειά σου und Merhaba!

Es freut mich, dass Sie die Suche nach einer (kommunal) politischen Alternative zu meiner Seite und zur Partei DIE LINKE. geführt hat.

Nach der Landtagswahl 2011 finden Sie hier wieder Informationen aus der Aalener Kommunalpolitik.

In den Kommunen werden viele wichtige Entscheidungen getroffen, die das tagtägliche Leben der BürgerInnen direkt betreffen. Hier beginnt unser Engagement für mehr Soziale Gerechtigkeit. Auf den folgenden Seiten können Sie sich darüber informieren, mit welchen Ideen wir für einen wirklichen Politikwechsel in der Kommunal-, Landes- und Bundespolitik sorgen wollen.

Viel Spaß beim Surfen und viele, neue Erkenntnisse wünscht Ihnen

Roland Hamm
Stadtrat, Fraktionsvorsitzender DIE LINKE. / proAalen im Gemeinderat der Stadt Aalen

Hamm: „Bei so viel heißer Luft könnte man auch hier ein Windrad aufstellen.“

20. Dezember 2011  Allgemein, Presseecho

Gemeinderat drängt bei der Windkraft

Alle Fraktionen fordern die Verwaltung auf, nicht zu warten, sondern offensiv Standorte für Windräder zu planen Selten war sich der Gemeinderat so einig. Während die Stadtverwaltung bei der Windkraft eher der restriktiven Linie des Regionalverbandes folgen will, fordern alle Fraktionen im Rat, mehr Standorte zuzulassen und offensiv zu planen. Vor allem wollen sie die Stadtwerke dabei einspannen.Aalen. Gut zwei Stunden ging ein ordentlicher Wind durch den Großen Sitzungssaal im Rathaus. Irgendwann meinte der Linkenchef Roland Hamm: „Bei so viel heißer Luft könnte man auch hier ein Windrad aufstellen.“ Ganzen Beitrag lesen »

Roland Hamm (Die Linke/Pro Aalen): Falsch verstandenes Sparen

16. Dezember 2011  Allgemein, Presseecho
Die Linke./pro Aalen sträubt sich nicht gegen das Sparen, wir sträuben uns allerdings gegen falsch verstandenes Sparen. Wir legen einen Schwerpunkt auf öffentliche Investitionen zu Gunsten Aller und nicht auf unbedingte Haushaltskonsolidierungen zu Lasten der Schwächsten. Defizite und akuter Sanierungsbedarf bei städtischen Wohnungen oder in der Straßensanierung und Radwegebau sind offensichtlich. Entgegen jeder Rationalität das Mobilitätsgutachten abwarten zu wollen und den notwendigen Kreisel an der Rombacher Straße abzulehnen, ist nicht akzeptabel. Wer auf die Reduktion kommunaler Kernkompetenzen setzt, oder die Subsidiarität beschwört, will eigentlich kommunale Aufgaben ausgliedern oder privatisieren.

Hamm kündigt Widerstand der Linken im Aalener Gemeinderat gegen Schwarz-Gelb-Grüne Sparorgien an!

19. November 2011  Allgemein, Presseecho

…Nächste Woche sind Haushaltsberatungen. Schwarz-Grün will hier zusamenhalten. Immerhin einer im Rat hat am Donnerstag im Gemeinderat deswegen den Kulturkampf ausgerufen, nämlich Roland Hamm: „Ich bin mal gespannt, wie das mit der Reduzierung der Kernkompetenzen der Stadt und der Subsidiarität dann aussieht.“ Nein, bei diesem fiskalkonservativen Ansatz werde er nicht mitmachen… bin

Ganzen Beitrag lesen »

Mandatsträgerkonferenz mit Kreis- und Stadträten von der Ostalb

30. Oktober 2011  Allgemein, Presseecho

Linke eröffnen im Januar Bürgerbüro

Linken-Kreisverband Ostalb diskutiert im Ratskeller ein besseres Verhältnis der Bürger zum politischen System

Themen, für die Parteistrukturen ansonsten nur wenig Raum lassen, hat der Kreisverband Die Linke Ostalb am Freitagabend im Aalener Ratskeller zusammen mit Landessprecher Bernhard Strasdeit diskutiert. Unter anderem ging es um ein besseres Verhältnis der Bürger zum politischen System. Roland Hamm kündigte ein Bürgerbüro ab Januar 2012 in Aalen an. Ulrike Wilpert berichtet in der Schwäbischen Post

http://www.schwaebische-post.de/582115/ Ganzen Beitrag lesen »

Kompromiss für den Durchstich

23. September 2011  Allgemein, Presseecho

Für den Durchstich zwischen dem Spritzenhausplatz und dem Einkaufszentrum Mercatura ist jetzt ein Kompromiss gefunden. Der Gemeinderat erlässt einen Bebauungsplan, mit dem eine Passage und auch der Umbau der Häuserzeile erlaubt wird. Allerdings dauert das mindestens fünf Monate, und über die Details muss noch diskutiert werde….Sogar Linken/Pro-Aalen-Fraktionschef Roland Hamm signalisiert grünes Licht, mahnt aber: „Ein Durchgang macht nur Sinn, wenn er direkt bei der Apotheke gebaut wird.“

Ganzen Beitrag lesen »

Lob und Tadel für den Sparkurs

23. September 2011  Allgemein, Presseecho

Der Gemeinderat debattiert über die Finanzplanung bis 2015 und zweifelt die optimistische Prognose an

Die Stadtverwaltung hat die Kritik der Gemeinderäte ernst genommen. Daher haben OB Martin Gerlach und Kämmerer Siegfried Staiger einen Sparplan vorgelegt, der noch manche Diskussion entfachen wird. Das wird im Gemeinderat zwar gelobt. Gleichzeitig zweifeln die Fraktionen, ob man die nächsten Jahre immer wieder 30 Millionen Euro Gewerbesteuer einplanen kann. Ganzen Beitrag lesen »

Viele lokale Politprominente solidarisieren sich beim “Schwabenstreich Aalen”

22. September 2011  Allgemein, Presseecho

Neuer Protest gegen Stuttgart 21

Die Gruppe „Schwabenstreich Aalen“ startet mit einer Aktion am Bahnhof die Kampagne für den Volksentscheid

Am 27. November wird über Stuttgart 21 abgestimmt. Bis dahin wollen die Stuttgart-21-Gegner jeden Mittwoch mobil machen. Schon 46 Mal haben sie in Aalen demonstriert. Am Mittwoch haben sie symbolisch die aus ihrer Sicht zu engen Fluchtwege im geplanten Tiefbahnhof in Stuttgart dargestellt. Damit haben sie ihre Kampagne zum Volksentscheid gestartet. Ganzen Beitrag lesen »

Cora Berreth, Linke/Pro Aalen: Vertrauen gegenüber der Verwaltung gefährdet

17. September 2011  Allgemein, Presseecho

Versteckte Kosten

Finanzausschuss ist sauer, weil die Verwaltung getrickst hat

Ordentlich Prügel hat die Stadtverwaltung im Bauausschuss bekommen. Es geht um 53 000 Euro, die nicht im Haushalt standen. Damit wurde zum Teil das Image-Gutachten für die Bauverwaltung finanziert, was die Räte verärgert hat. Doch eigentlich wollte die Verwaltung damit nur von ganz anderen Gutachten ablenken, die sie erstellt hat. Ganzen Beitrag lesen »

Hamm: Entsorgung muss Sache der Kommunen bleiben!

15. September 2011  Allgemein, Meldungen

Mit Hausmüll wird viel Geld verdient. Jetzt will die Bundesregierung das Kreislaufwirtschaftsrecht lockern: Die wertvollen Bestandteile aus dem Abfall für die privaten Entsorger, der wertlose Rest für die öffentlich-rechtliche Müllabfuhr. Doch die Entsorgung muss Sache der Kommunen bleiben. Ganzen Beitrag lesen »

DIE LINKE. / proAalen unterstützt Initiative der IG BAU gegen Kinderarbeit!

14. September 2011  Allgemein, Meldungen

IG BAU appelliert:

Mit XertifiX-Siegel gegen Kinderarbeit in Steinbrüchen

Plädoyer gegen Kinderarbeit: Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt hat an die Kommunen in Ostwürttemberg und den Regionen Stuttgart und Heilbronn appelliert, beim Kauf von Natursteinen stärker auf die Herkunft der Materialien zu achten.

Ganzen Beitrag lesen »