Roland Hamm: Faire Verhandlungen nur mit echtem Baustopp

08. Oktober 2010  Archiv Landtagswahl 2011

„Wir begrüßen, dass Dr. Geissler die Vermittlungsgespräche zu Stuttgart 21 auf Basis eines echten Baustopps führen will,“ so Roland Hamm, Beauftragter der Linken für Stuttgart 21. Umso unverständlicher ist es, dass Ministerpräsident Mappus und Justizminister Goll von der FDP den eigenen Schlichter zurückpfeifen und demontieren, indem sie den echten Baustopp ablehnen.„Dr. Geissler kann man nur zustimmen: Faire Gespräche kann es nur geben, wenn nicht gleichzeitig weitergebaut wird. Dies schließt nicht nur den Erhalt des Südflügels, den Stopp der Baumfällarbeiten und des Grundwasssermanagements ein. Vielmehr darf es darüber hinaus auch keine weiteren Auftragsvergaben geben,“ so Roland Hamm. Dr. Geissler hatte bekräftigt, dass während der Verhandlungen keine weiteren, nicht mehr rückholbaren Fakten geschaffen werden dürfen.

„Ich fordere auch Bündnis 90/Die Grünen auf, Dr. Geissler in dieser konsequenten Haltung zu unterstützen,“ bekräftigte Roland Hamm.