Schlagwort: linke

Roland Hamm, Fraktionschef der Linken, sieht „keine wirklichen Gründe, weshalb man die unechte Teilortswahl abschaffen sollte“

30. März 2011  Allgemein, Presseecho

OB-Vorschlag: Begeisterung hält sich in Grenzen

Das Gros der Fraktionen im Aalener Gemeinderat will die unechte Teilortswahl überhaupt nicht abschaffen

Von Eckard Scheiderer

AALEN Am 24. März soll der Gemeinderat entscheiden, ob er zur Abschaffung der unechten Teilortswahl für die Zusammensetzung dieses Gremiums ein Bürgerbeteiligungsverfahren auf den Weg bringen will, wie dies Oberbürgermeister Martin Gerlach vorgeschlagen hat (wir berichteten). Ähneln soll das Prozedere einem Bebauungsplanverfahren. Bei den meisten Gemeinderatsfraktionen hält sich die Begeisterung dafür allerdings in Grenzen, wie Nachfragen zeigen. Zudem wollen die wenigsten Fraktionen das Wahlsystem überhaupt ändern. Ganzen Beitrag lesen »

Linke/Pro Aalen-Fraktionschef Roland Hamm lehnt die Reformvorschläge ab: „Ich will zuerst wissen, was mit den Mitarbeitern geschieht.“

30. März 2011  Allgemein, Presseecho

Martin Gerlach bietet Gespräche an

Der OB will die Reform der Ortsteilverwaltung in allen Ortschaftsräten diskutieren und dann mit dem Rat abwägen

Es kommt Bewegung in die völlig festgefahrenen Fronten bei der Reform der Ortsteilverwaltungen. OB Martin Gerlach will zwar das Thema in allen Ortschaftsräten beraten lassen. Dann aber könne der Gemeinderat neu abwägen. Indes zeichnet sich auch im Gemeinderat eine klare Mehrheit gegen die Stellenstreichungen ab, ebenso gegen die Abschaffung der unechten Teilortswahl. Ganzen Beitrag lesen »

Linken-Fraktionschef Hamm hat einen Fragenkatalog vorgelegt

29. März 2011  Allgemein, Presseecho

Schwarzer Sonntag, roter Hals

Der Gemeinderat will schnelle Entscheidungen in Sachen Ortsteilreformen

Ein Bürgermeister, dessen Halsfarbe Richtung dunkelrot tendiert, ein Ortsvorsteher, der sich zum Sitzungsleiter aufschwingt, und Norbert Rehm, der sich in einer Schicksalsgemeinschaft mit dem OB wähnt: Die Debatte über die Ortsteilverwaltung und der unechten Teilortswahl hatte kabarettistische Züge. Der Gemeinderat will schnell entscheiden. Ganzen Beitrag lesen »

SWR: Zur Sache Roland Hamm…

Zur Sache Roland Hamm  Die Wahl bei uns vom 16.3.2011 | 18.15 Uhr SWR Fernsehen BW

Hier geht es zur Sendung: http://youtu.be/kfCLo_SqR5I


Revolutionäre Gedanken

18. März 2011  Archiv Landtagswahl 2011

Es war ein langer Weg, bis aus dem 19-jährigen, aufmüpfigen Betriebsratsvorsitzenden der Taschentuchfirma Winkler der Spitzenkandidat der Linken im Land geworden ist. Roland Hamm ist sich dabei immer treu geblieben: durchsetzungsstark, streitlustig und mit reichlich rhetorischem Talent ausgestattet. Nun könnte er die Linke in den Landtag führen und so seine Karriere krönen.

Dr. Rafael BInkowski über Roland Hamm (© Schwäbische Post 16.03.2011)

Hier geht es zum ganzen Artikel: http://www.schwaebische-post.de/543330

Roland Hamm unterstützt Proteste der Beschäftigten gegen die Schließung der Geriatrischen Reha-Klinik

04. Februar 2011  Archiv Landtagswahl 2011
In Aalen betreibt die Samariterstiftung eine Rehabilitationsklinik für ältere Menschen, die einen Knochenbruch hatten oder – noch schlimmer – einen Schlaganfall. Prima Einrichtung, finden viele, zumal 80 Prozent der Patienten nach der Behandlung wieder selbständig zuhause weiterleben können. Doch obwohl alle die Klinik loben, Patienten, Krankenkassen und Klinikträger soll sie jetzt geschlossen werden.
Die Beschäftigten und ihre Mitarbeitervertretung kämpfen engagiert um den Erhalt ihrer Arbeitsplätze und den Erhalt der Einrichtung. Und sie erfahren immer mehr Solidarität…auch vom Landtagskandidaten der Linken, Roland Hamm

Hier finden sie die aktuelle Berichterstattung:

Schwäbische Post: Landrat stößt neues Reha-Konzept an http://www.schwaebische-post.de/536180/

Aalen: Eine Klinik vor dem AusLandesschau Baden-Württemberg vom 3.2.2011 | 18.45 Uhr SWR Fernsehen BW
http://swrmediathek.de/player.htm?show=412352b0-2fcd-11e0-acc6-0026b975f2e6

Proteste gegen Schließung  –  RegioTV vom 03.02.2011
http://video.regio-tv.de/video_id_=34022

Wahlkampfauftakt: Das Spitzenduo Aparicio/Hamm kommt am 02.02.2011 nach Geislingen/Steige

01. Februar 2011  Archiv Landtagswahl 2011

 

Was will DIE LINKE?

Der Ortsverband DIE LINKE Geislingen organisiert hierzu eine Diskussionsveranstaltung, in der die beiden Spitzenkandidaten Marta Aparicio und Roland Hamm zu unseren politischen Themen reden werden.
Die Landtagskandidatin der Linken für den Wahlkreis 11 Geislingen, Sabine Rösch- Dammenmiller, moderiert die Abendveranstaltung. Ganzen Beitrag lesen »

SWR am 20.01.2011: DIE LINKE will in den Landtag!

Landtagswahl: Die Partei hofft trotz des Gegenwinds aus Berlin auf einen Erfolg.

21. Januar 2011  Archiv Landtagswahl 2011

 

Linke will keine Debatte über Kommunismus

Artikel aus der STUTTGARTER ZEITUNG vom 21.01.201 von Reiner Ruf

Die Linke in Baden-Württemberg ist bestrebt, die von der Bundesvorsitzenden Gesine Lötzsch losgetretene Kommunismusdebatte schnell abzuhaken und möglichst unbeschadet in den Wahlkampf zu starten. Landeschef Bernd Riexinger sagte gestern, weder das Land noch die Linke im Land befänden sich auf dem Weg in den Kommunismus. Auch werde die Landtagswahl keinen Systemwechsel einleiten. „Unser zentrales Ziel ist soziale Gerechtigkeit.“ Die Linke sei eine demokratisch-sozialistische, aber keine kommunistische Partei. Riexinger fügte hinzu: „Wir hoffen, dass uns diese Debatte nicht begleitet und haben auch keinen Debattenbedarf.“ Der Spitzenkandidat der Linken für die Landtagswahl, der Aalener IG-Metall-Gewerkschafter Roland Hamm, sagte unter Verweis auf seine langjährige kommunalpolitische Erfahrung: „Ich war mein Leben lang Realpolitiker.“ Hamm wie auch Riexinger lehnten aber Kritik an der Berliner Parteiführung ab. Er sehe keinen Anlass, den Stab zu brechen, sagte Hamm. Ganzen Beitrag lesen »

Arbeitsplätze und Tarifverträge bei der EnBW sichern

20. Januar 2011  Archiv Landtagswahl 2011

„Die Energieversorgung gehört in öffentliche Hand und muss dort bleiben.“ So Roland Hamm, der Spitzenkandidat der LINKEN für die Landtagswahlen am 27. März. Deshalb begrüße seine Partei den Kauf der EdF-Aktien durch das Land Baden-Württemberg nach wie vor. Den mit der Verstaatlichung der EnBW habe der Ministerpräsident eine alte linke Forderung erfüllt. Allerdings kritisiere DIE LINKE, dass Steffan Mappus den Deal am Landtag vorbei gemacht und ohne Not einen zu hohen Preis bezahlt habe. Deshalb unterstütze man auch die Klage der Grünen und der SPD. Ganzen Beitrag lesen »