Schlagwort: Lötzsch

SWR3 Fernsehen zeigt: Mensch, Hamm! Die „Linke“ und der Kommunismus

Die Bundesvorsitzende Lötzsch suchte in einem Zeitungsartikel nach „Wegen zum Kommunismus“. Und hat damit einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. Das bekommt auch Roland Hamm zu spüren. Er ist einer von zwei Spitzenkandidaten der Linken für die Landtagswahl in Baden-Württemberg – wofür steht seine Partei eigentlich?

Die Sendung Mensch, Hamm! geht dieser Frage nach…

SWR Fernsehen Zur Sache Baden-Württemberg! Mensch, Hamm! Die „Linke“ und der Kommunismus

13. Januar 2011  Archiv Landtagswahl 2011

 

Sendung am Donnerstag, 13.01.2011, 20.15 bis 21.00 Uhr auf SWR 3-Fernsehen

Roland Hamm ist einer der beiden Spitzenkandidaten der „Linken“ für die Landtagswahl am 27. März in Baden-Württemberg. Kein leichter Job im Moment. Nachdem die Bundesvorsitzende Gesine Lötzsch in der Zeitung „Junge Welt“ nach „Wegen zum Kommunismus“ suchte, steht die „Linke“ noch mehr im Verdacht, linksextrem und verfassungsfeindlich zu sein – meinen jedenfalls andere Parteien.Deshalb würde der Verfassungsschutz sie ja auch schon in Baden-Württemberg beobachten. Aber Gewerkschafter Hamm kämpft weiter für seine Partei. Er ist überzeugt von deren demokratischer Haltung. Und will in den Landtag einziehen

Gregor Gysi „Wir sind keine kommunistische Partei“

09. Januar 2011  Archiv Landtagswahl 2011

Linken-Fraktionschef Gregor Gysi tadelt die Vorsitzende Gesine Lötzsch und fordert ein Ende der „personellen Wichtigtuerei“. Mit dem Tagesspiegel spricht er über Kommunismus, linke Flügelkämpfer und das Verhältnis zu SPD und Grünen.

Herr Gysi, sind Sie auch auf dem Weg zum Kommunismus?

Die Antwort finden Sie im Tagesspiegel. Das Gespräch mit Gregor Gysi führten Matthias Meisner und Rainer Woratschka.   >hier klicken<

Lafontaine: Mit Kommunismus nichts am Hut

09. Januar 2011  Archiv Landtagswahl 2011

 

Herr Lafontaine, sind Sie Kommunist?

Mit Sicherheit nicht. Ich war bekanntlich SPD-Vorsitzender. Insofern überrascht mich diese Frage. In Deutschland werden mit dem Kommunismus der Mauerbau und die Verbrechen Stalins verbunden. Damit hat die Linkspartei absolut nichts am Hut. Der Kommunismus ist gekennzeichnet gewesen durch die Forderung nach der Diktatur des Proletariats, des revolutionären Umbruchs zur Ein-Parteien-Herrschaft. Ich kenne niemand in der Linkspartei, der das fordert. Wir sind eine reformsozialistische und keine kommunistische Partei.

Mehr dazu im Interview in stern.de >bitte hier klicken<

Gesine Lötzsch und das K-Wort

09. Januar 2011  Archiv Landtagswahl 2011

Mit Blick auf das soeben begonnene Wahlkampfjahr wird Die Linke in der bürgerlichen Presse mal wieder an den Pranger gestellt. Diesmal wird die Bundesvorsitzende Gesine Lötzsch des Kommunismus bezichtigt. Ganz vorne weg marschieren die Herren vom „Spiegel“.

Was Gesine Lötzsch dazu sagt ist hier zu lesen:  >bitte hier klicken<

Fatale Ausgrenzung der Linken…

05. Januar 2011  Archiv Landtagswahl 2011

 

Fatale Ausgrenzung

Die anderen Fraktionen im Bundestag grenzen die Linke aus, wo sie können. Bloß keine gemeinsame Sache mit den Schmuddelkindern. Weshalb dabei auch die Grünen mitmachen, die früher selbst unter Kommunismusverdacht gestellt wurden, ist unbegreiflich…

Ein lesenswerter Kommentar von Holger Schmale in der Online-Ausgabe der Frankfurter Rundschau vom 05.01.2011:

http://www.fr-online.de/politik/meinung/fatale-ausgrenzung/-/1472602/5065042/-/index.html