Schlagwort: soziale Gerechtigkeit

Landtagswahl: Die Partei hofft trotz des Gegenwinds aus Berlin auf einen Erfolg.

21. Januar 2011  Archiv Landtagswahl 2011

 

Linke will keine Debatte über Kommunismus

Artikel aus der STUTTGARTER ZEITUNG vom 21.01.201 von Reiner Ruf

Die Linke in Baden-Württemberg ist bestrebt, die von der Bundesvorsitzenden Gesine Lötzsch losgetretene Kommunismusdebatte schnell abzuhaken und möglichst unbeschadet in den Wahlkampf zu starten. Landeschef Bernd Riexinger sagte gestern, weder das Land noch die Linke im Land befänden sich auf dem Weg in den Kommunismus. Auch werde die Landtagswahl keinen Systemwechsel einleiten. „Unser zentrales Ziel ist soziale Gerechtigkeit.“ Die Linke sei eine demokratisch-sozialistische, aber keine kommunistische Partei. Riexinger fügte hinzu: „Wir hoffen, dass uns diese Debatte nicht begleitet und haben auch keinen Debattenbedarf.“ Der Spitzenkandidat der Linken für die Landtagswahl, der Aalener IG-Metall-Gewerkschafter Roland Hamm, sagte unter Verweis auf seine langjährige kommunalpolitische Erfahrung: „Ich war mein Leben lang Realpolitiker.“ Hamm wie auch Riexinger lehnten aber Kritik an der Berliner Parteiführung ab. Er sehe keinen Anlass, den Stab zu brechen, sagte Hamm. Ganzen Beitrag lesen »