Schlagwort: SPD

Hamm: „Bei so viel heißer Luft könnte man auch hier ein Windrad aufstellen.“

20. Dezember 2011  Allgemein, Presseecho

Gemeinderat drängt bei der Windkraft

Alle Fraktionen fordern die Verwaltung auf, nicht zu warten, sondern offensiv Standorte für Windräder zu planen Selten war sich der Gemeinderat so einig. Während die Stadtverwaltung bei der Windkraft eher der restriktiven Linie des Regionalverbandes folgen will, fordern alle Fraktionen im Rat, mehr Standorte zuzulassen und offensiv zu planen. Vor allem wollen sie die Stadtwerke dabei einspannen.Aalen. Gut zwei Stunden ging ein ordentlicher Wind durch den Großen Sitzungssaal im Rathaus. Irgendwann meinte der Linkenchef Roland Hamm: „Bei so viel heißer Luft könnte man auch hier ein Windrad aufstellen.“ Ganzen Beitrag lesen »

Gregor Gysi „Wir sind keine kommunistische Partei“

09. Januar 2011  Archiv Landtagswahl 2011

Linken-Fraktionschef Gregor Gysi tadelt die Vorsitzende Gesine Lötzsch und fordert ein Ende der „personellen Wichtigtuerei“. Mit dem Tagesspiegel spricht er über Kommunismus, linke Flügelkämpfer und das Verhältnis zu SPD und Grünen.

Herr Gysi, sind Sie auch auf dem Weg zum Kommunismus?

Die Antwort finden Sie im Tagesspiegel. Das Gespräch mit Gregor Gysi führten Matthias Meisner und Rainer Woratschka.   >hier klicken<

Fatale Ausgrenzung der Linken…

05. Januar 2011  Archiv Landtagswahl 2011

 

Fatale Ausgrenzung

Die anderen Fraktionen im Bundestag grenzen die Linke aus, wo sie können. Bloß keine gemeinsame Sache mit den Schmuddelkindern. Weshalb dabei auch die Grünen mitmachen, die früher selbst unter Kommunismusverdacht gestellt wurden, ist unbegreiflich…

Ein lesenswerter Kommentar von Holger Schmale in der Online-Ausgabe der Frankfurter Rundschau vom 05.01.2011:

http://www.fr-online.de/politik/meinung/fatale-ausgrenzung/-/1472602/5065042/-/index.html


Bernd Riexinger: Es gibt keine SED-Vergangenheit der Baden-Württembergischen Linken

02. Januar 2011  Archiv Landtagswahl 2011

 

DIE LINKE in Baden-Württemberg hält die Forderung des SPD Landesvorsitzenden Nils Schmid nach einer schriftlichen Distanzierung von ihrer angeblichen SED-Vergangenheit für völlig verfehlt. Landessprecher Bernd Riexinger: „DIE LINKE in Baden-Württemberg hat keine SED-Vergangenheit. Er selbst habe schon gegen die Willkür in der DDR protestiert, als Nils Schmid noch ein Kind war.“ Ganzen Beitrag lesen »

Die Rote Socken-Kampagne des Nils Schmid

02. Januar 2011  Archiv Landtagswahl 2011

Ziemlich einfallslos die rote Socken-Kampagne des „Möchtegern-Ministerpräsidenten“ Nils Schmid im aktuellen Focus-Interview. Und wenn’s um’s nachtreten geht ist Thomas Strobl,der Generalsekretär der CDU Baden-Württemberg, natürlich schnell mit dabei.

„Ich bin sicher, helfen wird das SPD und CDU nichts – zu billig und zu durchsichtig ist dieses Manöver! Wir haben aus der Geschichte gelernt: Respekt vor den Ansichten Andersdenkender ist Voraussetzung von Befreiung. Wir lehnen jede Form von Diktatur ab und verurteilen den Stalinismus als verbrecherischen Missbrauch des Sozialismus. Freiheit und Gleichheit, Sozialismus und Demokratie, Menschenrechte und Gerechtigkeit sind für uns unteilbar“ stellt Roland Hamm klar.

Mehr: http://die-linke.de/partei/geschichte/fragen_und_antworten_zur_auseinandersetzung_mit_der_geschichte/2_wie_haelt_die_linke_es_mit_ihrer_geschichte/

Auch empfehlenswert was Tom Strohschneider im „Freitag“ dazu schreibt: http://www.freitag.de/community/blogs/tom-strohschneider/schmids-stoeckchen-die-suedwest-wahlen-spd-und-linke–und-die-ddr